Der hl. Josef nebenan

Zum Josefsjahr in Rankweil

 

Papst Franziskus hat am 8. Dezember 2020 ein Jahr des hl. Josef ausgerufen. Zum Festtag des heiligen Josef am Freitag 19. März 2021, hat Papst Franziskus den Schutzpatron der ganzen Kirche als „außergewöhnliche Gestalt“ gewürdigt. Josef habe zwar „kein Aufsehen erregt“ und sei „nicht mit bestimmten Charismen“ ausgestattet gewesen. „Doch durch sein gewöhnliches Leben erreichte er in Gottes Augen Außergewöhnliches“, so Papst Franziskus in einer zum Gedenktag veröffentlichten Botschaft. Josef sei durch sein „väterliches Herz“ in der Lage gewesen, im Alltag Leben hervorzubringen. Der „Heilige von nebenan“ sei ein Vorbild in Sachen geistlicher Berufung. Seinem wachsamen inneren Ohr habe ein kleiner Hinweis genügt, um Gottes Stimme zu erkennen. Gott übermittelte seine Pläne mit Josef behutsam. Bei Josef brauchte es aber den Mut, dem Willen Gottes zu folgen: „Es gibt keinen Glauben ohne Wagnis.“ Josef sei in diesem Sinne „ein Musterbeispiel“ für das selbstlose Annehmen der Pläne Gottes.

Menschen wie der hl. Josef sind wichtig

Bis zum 8. Dezember gibt es auch in unserer Pfarrgemeinde, neue Möglichkeiten, um das Leben und Tun des hl. Josefs zu entdecken. Wir alle wissen, dass er für die Kirche wichtig ist, nicht nur als Pflegevater Jesu und Ehemann Mariens, sondern auch als Arbeiter, als Handwerker, als Zimmermann. Wir wollen aber darüber hinausgehen: Nicht nur hl. Josef hat einen wichtigen Platz, eine wichtige Aufgabe in der Kirche, sondern jeder Arbeiter, jede Angestellte im Büro oder Verkäuferin im Supermarkt, jeder Handwerker, jeder Rentner, jeder ausländische Arbeiter und auch die Menschen, die als Kriegsflüchtlinge oder Asylsuchende zu uns kommen, jeder Behinderte und kranke Mensch.

Das väterliche Herz nebenan

Wir möchten den „hl. Josef von nebenan“ auch in unsere Pfarrgemeinde entdecken. Deswegen laden wir ein, einander und uns von Menschen zu erzählen, die euch an den hl. Josef erinnern. Wir freuen uns über Zusendungen von Erinnerungen und Erlebnissen mit einer für euch unvergesslichen Person, durch die ihr die herzliche Fürsorge und kreativen Mut erfahren habt, die den hl. Josef auszeichnen.

Kpl. Paul Niculaesi