+43 5522 / 44001   |     pfarramt@pfarre-rankweil.at

 

 

 

Volksbefragung

Raumkonzept St. Josef

Am vergangenen Mittwoch, 8. Mai 2019, fand im vollbesetzten Josefisaal die Informationsveranstaltung zum Raumkonzept St. Josef statt. Zugleich war dieser Abend der Startschuss für die Volksbefragung die noch bis 22. Mai 2019 möglich ist.

Die Stimmabgabe ist im Pfarrbüro oder per Brief mit Angabe des Absenders, sowie vor und nach den Gottesdiensten am 18./19. Mai 2019möglich.

Zur Teilnahme an der Volksbefragung berechtigt sind alle KatholikInnen, die am 1. Mai 2019 das 16. Lebensjahr vollendet haben und ihren Hauptwohnsitz in den Pfarren Mariä Heimsuchung und St. Peter haben oder sich lt. den MitarbeiterInnenlisten engagieren. Außerdem sind alle KatholikInnen zur Teilnahme an der Volksbefragung berechtigt, die sich den beiden Pfarren verbunden fühlen und sich am Tag der Stimmabgabe mit Name, Geburtsdatum und Adresse in die Liste eintragen lassen.

 

-->     Hier gehts zur Beilage "Informationen zur Volksbefragung Raumkonzept St. Josef"

-->     Hier gehts zum Formular zur Stimmabgabe

 

Die Arbeitsgruppe Raumkonzept St. Josef – bestehend aus Pfarrer Wilfried Blum, Wallfahrtsseelsorger Walter Juen, Thomas Gassner, Michaela Hafner, Karlheinz Marte, Joachim Nägele, Edith Schmid und Unternehmensberater Anselm Hartmann – hat nach 13 intensiven Workshops am 19.02.2019 ein Konzept erarbeitet, das dem Pfarrleitungsteam und dem Pfarrkirchenrat zur Beschlussfassung vorgelegt werden konnte.

Die Arbeitsgruppe hat sich im Nachgang zur ersten Pfarrversammlung am 19. September 2018 zunächst mit den Gedanken und Impulsen der Pfarrbevölkerung auseinandergesetzt. Im weiteren Verlauf ist sie zu drei verbliebenen Optionen gekommen, die jeweils gute Argumente für sich in Anspruch nehmen können. Alle Optionen bedeuten – in unterschiedlichem Ausmaß – eine deutliche Verbesserung der in die Jahre gekommenen Veranstaltungsinfrastruktur der Pfarre Mariä Heimsuchung und der Pfarre St. Peter, situiert an St. Josef.

Die Arbeitsgruppe hat den verantwortlichen Gremien einstimmig empfohlen, zu diesen drei Optionen die Meinung der Pfarrbevölkerung im Wege einer Volksbefragung (nicht Volksabstimmung) einzuholen. Diese Volksbefragung wird vom 8. Mai bis 22. Mai 2019 durchgeführt. Pfarrleitungsteam und Pfarrkirchenrat haben sich dieser Empfehlung einstimmig angeschlossen.

Diese Pfarrversammlung am 8. Mai 2019 dient der umfassenden Information der Bevölkerung über die drei Optionen, ihre Chancen und Kosten sowie die Verfahrensdetails der Volksbefragung. Die Beilage, die alle Fakten zusammenfasst, ermöglicht der Bevölkerung, sich schon vorab einen Eindruck zu verschaffen. In der Volksbefragung kann die Bevölkerung die aus ihrer Sicht am besten geeignete Option mit Punktzahlen versehen. Aus den ausgewerteten Zahlen ergeben sich Gewichtungen, die den Gremien als Empfehlung dienen können.

Pfarrleitungsteam und Pfarrkirchenrat werden ihre Entscheidung dann auf jeden Fall erst im Dialog mit einem neuen Pfarrer treffen, den die Gemeinde hoffentlich nach der Emeritierung von Pfarrer Wilfried Blum begrüßen kann.

Reden und gewichten Sie mit! Eine Volksbefragung ist ein in der Kirche eher selten angewendetes Instrument, das allen Verantwortlichen vor allem dann sehr hilfreich ist, wenn möglichst viele Personen sich daran beteiligen. Der Start der Volksbefragung ist die Pfarrversammlung am 8. Mai 2019, 19.30 Uhr im Josefisaal. Sehr herzliche Einladung zur Teilnahme!

Anselm Hartmann

arrow_upward
Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern.
Mehr Infos finden Sie hier!
OK