+43 5522 / 44001   |     pfarramt@pfarre-rankweil.at

 

 

 

Segen in die Häuser bringen

Caritas-Haussammlung im März

Der März ist eigentlich ein lästiger Monat

So manche Menschen empfinden die Haussammler/innen für lästig. Und manche Frauen und Männer, die von Tür zu Tür gehen, empfinden es manchmal auch als Last. Gott sei Dank gibt es auch die andere Seite: viele offene Türen, die gerne etwas geben; und doch noch einige Leute, die mit der Sammelliste von Haus zu Haus, von Tür zu Tür gehen – auch mit einzelnen Highlights, dass sie immer schon erwartet werden. Letztlich ist es ein schlichter Dienst, Segen in die Häuser bringen und gleichzeitig eine Spende für die vielfältigen Aufgaben der Caritas im Land entgegennehmen zu dürfen – als Brückenbauer der Nächstenliebe.

Engagierte und professionelle Arbeit

Seit ich jetzt mehr in die Aufgabenbereiche unserer Caritas Einblick bekomme, beeindruckt mich das vielfältige Feld der Herausforderungen, aber auch ihre professionelle und engagierte Arbeit. Ich denke an die wichtige Unterstützung von Familien in Not (Familienhilfe, Hilfe bei Wohnungsnot etc.), an die Sozialberatungsstellen ebenso wie die Sozial- und Integrationspaten in den Gemeinden. Und ich erinnere an die sechs Lerncafés mit über 240 Kindern, die eine faire Chance auf Bildung bekommen.

Nichts im Leben ist perfekt

Die Herausforderungen werden nicht weniger, auch die der Caritas nicht. Alle Mitarbeiter/innen geben ihr Bestes. Dennoch gibt es auch Erfahrungen der Enttäuschung. Das Beste ist, vor Ort bei der Caritas nachzufragen und sich über die Fakten zu erkundigen. Nicht alles ist wahr, was man so über den Dorftratsch erfährt. Jede ehrliche Rückmeldung und Kritik hilft weiter.

Dankbar für immer noch großes Engagement

Ich denke gerne mit Dankbarkeit zurück, dass sich in Rankweil März für März Leute auf den Weg machen und um Spenden zu bitten. Alle sind ehrenamtlich unterwegs und erhalten keinerlei Prozente. Ebenso bin ich überzeugt, dass eine ehrlich gegebene Spende wirkt – bei den Betroffenen und bei den Sammelnden.

Die Haussammlung im „lästigen Monat“ März bleibt ein starkes Zeichen der Nächstenliebe in einer Zeit, wo der Wind stets rauer weht. Es gibt Angenehmeres für Christ/innen als sammeln zu gehen, aber es gibt nichts Schöneres, als Segen in die Häuser und Wohnungen zu bringen und zu empfangen. Dies drückt das blaue Spruchband aus: Segen sei mit dir auf all deinen Wegen. *

Wilfried Blum
Caritasseelsorger

Spendenkonto:

Raiffeisenbank Feldkirch IBAN AT32 3742 2000 0004 0006
Kennwort: Haussammlung 2020

arrow_upward
Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern.
Mehr Infos finden Sie hier!
OK