+43 5522 / 44001   |     pfarramt@pfarre-rankweil.at

 

 

 

Pilgerwanderung von Wildhaus nach Nesslau

Bei perfektem Wanderwetter bestiegen 40 Frauen und Männer am Morgen des 11. August 2018 den Bus in Rankweil Richtung Toggenburg. In Wildhaus galt die erste Aufmerksamkeit dem Reformator Huldrych Zwingli mit Besichtigung des Geburtshauses. Leicht abfallend führte dann der Wanderweg hinunter ins Thurtal. Die Gipfel der Churfirsten glänzten im Sonnenlicht. Als Tagesimpuls wählte das Pilgerteam das Thema „Dankbarkeit“. Gedanken dazu wurden an einem Waldrand mit Unterstützung eines Textes den Mitgehenden geschenkt. Das folgende schweigende Gehen bis Alt St. Johann bot Gelegenheit zum Spüren von Dankbarkeit im eigenen Umfeld. Der Klostergarten mit schönen Blumen eignete sich für die erste Pause. Der Thurbach war in weiterer Folge überwiegend unser Wegbegleiter. Nach 17 beeindruckenden Kilometern tauchte im Tal unser Tagesziel Nesslau auf. In einem schattigen Gastgarten stärkten sich die Pilger vor der Heimfahrt ins Ländle.

Ernst Müller
für das Pilgerteam

In Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Rankweil und dem Katholischen Bildungswerk Rankweil

arrow_upward
Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern.
Mehr Infos finden Sie hier!
OK